Werbung in Skype entfernen

So entfernt man die nervige und Bildschirmplatz kostende Werbung in Skype:

  • Eine Konsole als Administrator starten
    • Windowstaste drücken
    • Eingabeaufforderung eingeben
    • Rechtsklick auf Eingabeaufforderung -> „Als Administrator starten“
  • „notepad drivers\etc\hosts“ eingeben
  • Folgende Zeilen unten anfügen:
    127.0.0.1 rad.msn.com
    127.0.0.1 live.rads.msn.com
    127.0.0.1 ads1.msn.com
    127.0.0.1 static.2mdn.net
    127.0.0.1 g.msn.com
    127.0.0.1 a.ads2.msads.net
    127.0.0.1 b.ads2.msads.net
    127.0.0.1 ac3.msn.com
  • Datei speichern

Jetzt sollte keine Werbung mehr angezeigt werden, den Platzhalter, der noch angezeigt wird, entfernt man wie folgt:

  • Explorer öffnen
  • %AppData%\Skype\ in der Adressezeile eingeben
  • Den Ordner mit seinem Benutzernamen öffnen
  • config.xml editieren
  • <AdvertPlaceholder> suchen und den Wert „1“ in „0“ ändern: <AdvertPlaceholder>0</AdvertPlaceholder>

Nach einem Neustart von Skype sollte nun sowohl keine Werbung als auch keine Platzhalter mehr angezeigt werden.

Ghostery

Heute kam wieder die Frage auf, ob man seinen Facebook-Account deaktivieren sollte, um den AGB-Änderungen aus dem Weg zu gehen.

In den aktuellen Änderungen, die am 30.1.2015 in Kraft treten, räumt sich Facebook das Recht ein, auch Daten des Nutzers von anderen Webseiten zu analysieren1)http://www.heise.de/newsticker/meldung/Ab-30-Januar-Trotz-Kritik-will-Facebook-neue-Nutzungsbedingungen-einfuehren-2533171.html. Möglich wird dies, da viele Webseitenbetreiber Dienste von Facebook in Anspruch nehmen.

Jeder hat sicher schonmal Like-Buttons von Facebook gesehen, weiterhin können Logins mit Hilfe des Facebookkontos erfolgen oder Kommentare im Namen des eingeloggten Facebooknutzers geschrieben werden. Mit Facebook-Graph bietet Facebook auch einen eigenen Analyse-Dienst à la Google Analytics an.

Technisch gesehen wird beim Aufruf einer Drittwebseite auch eine Verbindung zu Facebook hergestellt, aufgrund der dabei übermittelten Daten können dann Rückschlüsse auf das Nutzerverhalten gezogen werden.

Unterbinden lässt sich dieses „Nach-Facebook-telefonieren“ z.B. über das Firefox-Addon Ghostery2)https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/ghostery/. Nach Installation mit Standardeinstellungen und Aufruf einer Webseite wird unten rechts im Browser eine Liste mit benutzten Trackern angezeigt (sofern vorhanden).

info          info

Im rechten Bild erkennt man, das auf der Webseite Facebook eingebunden wurde.

Ghostery beschränkt sich in der installierten Konfiguration darauf, den Nutzer zu informieren. Damit gefundene Tracker auch blockiert werden, ist es notwendig, das Addon scharf zu stellen. Dazu wählt man in den Optionen3)Die Optionen des Addons sind über das blaue Geistsymbol oder über Menü->Addons zu erreichen. des Addons sowohl im Tab Tracker als auch Cookies den Button Alles auswählen. Die Änderungen müssen noch durch einen Klick auf Speichern bestätigt werden.

einstellungenDaraufhin werden unten rechts im Browser im Infofeld (das natürlich auch deaktiviert werden kann) die deaktivierten Dienste durchgestrichen dargestellt.

info2          info2

Man sieht, dass das Plugin nicht nur mehr Privatsphäre im Bezug auf Facebook bietet, es werden auch viele andere Nachverfolgungsmechanismen blockiert.

Natürlich kann es mit der beschriebenen Konfiguration, in der alles blockiert wird, zu Problemen mit Webseiten kommen. Ghostery bietet die Möglichkeit, sowohl einzelne Tracker/Cookies als auch Domains von der Überprüfung auszunehmen.

UPDATE 02.02.2015:
Zu Bedenken ist natürlich, dass Ghostery nicht Open Source ist und von einer gewinnorientierten Firma betrieben wird. Das Geschäftsmodell basiert darauf, dass Ghostery selber als Tracker arbeitet und Daten an Werbefirmen weitergibt. Diese Funktion names Ghostrank ist jedoch standardmässig deaktiviert.

Verweise   [ + ]

1. http://www.heise.de/newsticker/meldung/Ab-30-Januar-Trotz-Kritik-will-Facebook-neue-Nutzungsbedingungen-einfuehren-2533171.html
2. https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/ghostery/
3. Die Optionen des Addons sind über das blaue Geistsymbol oder über Menü->Addons zu erreichen.